Mein Enkel, der Jakobsweg und ich: Ein Pilger-Tagebuch

Mein Enkel, der Jakobsweg und ich: Ein Pilger-Tagebuch

Christine Bergmann / Oct 22, 2019

Mein Enkel der Jakobsweg und ich Ein Pilger Tagebuch Neun Monate nach dem Tod ihres Mannes macht sich die ehemalige Bundesministerin f r Familie Senioren Frauen und Jugend Christine Bergmann mit ihrem zwanzigj hrigen Enkelsohn Julius auf den Weg nac

  • Title: Mein Enkel, der Jakobsweg und ich: Ein Pilger-Tagebuch
  • Author: Christine Bergmann
  • ISBN: 3946905269
  • Page: 315
  • Format:
  • Neun Monate nach dem Tod ihres Mannes macht sich die ehemalige Bundesministerin f r Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Christine Bergmann, mit ihrem zwanzigj hrigen Enkelsohn Julius auf den Weg nach Santiago di Compostela Sie selbst ist gerade siebenundsiebzig geworden Mit trockenem Humor schildert sie in ihrem Tagebuch, wie ihre Zehen zunehmend maltr tiert werden, w hrend die Seele sich weitet.

    • Best Read [Christine Bergmann] Õ Mein Enkel, der Jakobsweg und ich: Ein Pilger-Tagebuch || [Science Fiction Book] PDF Ú
      315 Christine Bergmann
    • thumbnail Title: Best Read [Christine Bergmann] Õ Mein Enkel, der Jakobsweg und ich: Ein Pilger-Tagebuch || [Science Fiction Book] PDF Ú
      Posted by:Christine Bergmann
      Published :2019-07-26T06:37:34+00:00

    About "Christine Bergmann"

      • Christine Bergmann

        Christine Bergmann Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Mein Enkel, der Jakobsweg und ich: Ein Pilger-Tagebuch book, this is one of the most wanted Christine Bergmann author readers around the world.


    342 Comments

    1. Eindrücke einer sehr besonderen Wanderung in bester und ungewöhnlicher Begleitung - des Enkels! - zur Verarbeitung des Todes des geliebten Mannes. Ein kleines, eher lakonisch geschriebenes Bändchen ohne die ausführlichen Angaben der Reise- und Pilgerbücher, das sich daher sehr gut liest. Trotzdem sind geschickt einige Angaben zur Geschichte des Pilgerns eingefügt, die den Lesefluss des kleinen Tagebuchs aber nicht behindern. Sehr persönlich, nicht zu intim und schon gar nicht geschwätzig [...]


    Leave a Reply