Ernährung für Mensch und Erde. Grundlagen einer neuen Ethik des Essens

Ernährung für Mensch und Erde. Grundlagen einer neuen Ethik des Essens

Christian Opitz / Oct 14, 2019

Ern hrung f r Mensch und Erde Grundlagen einer neuen Ethik des Essens In diesem Buch fa t der Autor seine wissenschaftlichen und gleichzeitig ganzheitlichen Erkenntnisse ber Ern hrung und Gesundheit zusammen Er beschreibt unter anderem die Ursachen der Zivilisationskran

  • Title: Ernährung für Mensch und Erde. Grundlagen einer neuen Ethik des Essens
  • Author: Christian Opitz
  • ISBN: 3929475073
  • Page: 144
  • Format:
  • In diesem Buch fa t der Autor seine wissenschaftlichen und gleichzeitig ganzheitlichen Erkenntnisse ber Ern hrung und Gesundheit zusammen Er beschreibt unter anderem die Ursachen der Zivilisationskrankheiten, die wichtige Rolle der Lebenden Makromolek le in unserer Nahrung, die Heilwirkung des Fastens und deckt die entscheidenden Irrt mer der konventionellen Ern hrungslehre auf die H herwertigkeit tierischen Eiwei es, Milch als Kalziumlieferant u.v.m

    • [PDF] ✓ Unlimited ✓ Ernährung für Mensch und Erde. Grundlagen einer neuen Ethik des Essens : by Christian Opitz ✓
      144 Christian Opitz
    • thumbnail Title: [PDF] ✓ Unlimited ✓ Ernährung für Mensch und Erde. Grundlagen einer neuen Ethik des Essens : by Christian Opitz ✓
      Posted by:Christian Opitz
      Published :2019-07-19T08:38:10+00:00

    About "Christian Opitz"

      • Christian Opitz

        Christian Opitz Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Ernährung für Mensch und Erde. Grundlagen einer neuen Ethik des Essens book, this is one of the most wanted Christian Opitz author readers around the world.


    991 Comments

    1. Hier wird nicht ein Haufen Zitatenmüll zusammengetragen, gemischt, und im "Neuen Design" als Heilsbotschaft verkauft, was man/frau sowieso schon irgendwo gelesen hat etc sondern mit grundsätzlichen, was allerdings für den "üblichen" Leser/Interessierten möglicherweise eine Art zu langatmiges Vorwort darstellt, wichtigen Basiserkenntnissen begonnen, dessen Einführung keine sogenannten "wissenschaftlichen Forschungsergebnisse" benötigt, sondern im Gegenteil zeigt, das solches völlig überf [...]


    2. Mal wieder total genial von Christian Opitz. Es ist schon sehr beeindruckend und ergreifend. Dieses Buch verändert die Sichtweise. Einfach toll!


    3. Toll zusammengefaßtes Buch. Erschütternd und traurig gleichzeitig, was die Menschheit sich und seiner Umwelt und Mitmenschen antut. Es wäre wirklich an der zeit, dass sich etwas ändert. Könnte man dieses Buch nicht in der Schule verteilen?


    4. schnelle Lieferungdas Buch ist in einwandfreiem Zustand, trotzdem es gebraucht istund es ist ein geniales Buchhr zu empfehlen für Menschen, die noch einmal einen Anreiz brauchen um Vegetarier zu werden


    5. Dies Buch ist wertvoll für jeden, der gesund leben will. Naturbelassenes Essen ist lebenswichtig. Wie sind die einzige Spzie, die Ihr essen vor dem Essen "umbringt.


    6. Ich habe mir dieses Buch vor 8 Jahren gekauft, weil ich mehr Argumente fuer Vegetarismus bei der Hand haben wollte. Denn in den mehr als 20 Jahren, die ich nun Vegetarier bin, bin ich immer wieder mal von Fleischessern richtiggehend angefeindet worden oder musste mich gegen unsinnige Vorwuerfe wie "Du Pflanzenmoerderin" verteidigen.Dieses Buch von Christian Opitz liefert wirklich viele Argumente. Es enthaelt mehrere Tabellen, so zum Beispiel den physiologischen Vergleich zwischen Pflanzen- und [...]


    7. Wer Bücher von Christian Opitz noch nicht gelesen hat, wird hier auf unterschiedlichste Art und Weise und gewohnt unterhaltsam informiert.Wer aber schon Bücher von ihm kennt, kann nur feststellen, dass es sich der geniale Denker und Autor hier etwas einfach gemacht und ein Sammelsirum von bereits Bekanntem zusammengestellt hat. Ich persönlich habe jedenfalls nicht Neues erfahren, das Buch en einem Sonntag-Nachmitttag durchgelesen und es nicht zu denen gestellt, die ich immer mal wiederin die [...]


    Leave a Reply