ZEITGESCHICHTE - Erinnerungen eines Panzerschützen 1941 - 1945 - Tagebuchaufzeichnung eines Panzerschützen der Pz. Aufkl. Abt.13 im Russlandfeldzug - ... Verlag (Flechsig - Geschichte/Zeitgeschichte)

ZEITGESCHICHTE - Erinnerungen eines Panzerschützen 1941 - 1945 - Tagebuchaufzeichnung eines Panzerschützen der Pz. Aufkl. Abt.13 im Russlandfeldzug - ... Verlag (Flechsig - Geschichte/Zeitgeschichte)

Willi Kubik / Dec 11, 2019

ZEITGESCHICHTE Erinnerungen eines Panzersch tzen Tagebuchaufzeichnung eines Panzersch tzen der Pz Aufkl Abt im Russlandfeldzug Verlag Flechsig Geschichte Zeitgeschichte Willi Kubik von bis zu seiner Gefangennahme Anfang September in Bulgarien Panzersch tze in leichten und schweren Panzersp hwagen schildert in seinen ausf hrlichen Tagebuchaufzeichnungen di

  • Title: ZEITGESCHICHTE - Erinnerungen eines Panzerschützen 1941 - 1945 - Tagebuchaufzeichnung eines Panzerschützen der Pz. Aufkl. Abt.13 im Russlandfeldzug - ... Verlag (Flechsig - Geschichte/Zeitgeschichte)
  • Author: Willi Kubik
  • ISBN: 3881895949
  • Page: 429
  • Format:
  • Willi Kubik, von 1940 bis zu seiner Gefangennahme Anfang September 1944 in Bulgarien Panzersch tze in leichten und schweren Panzersp hwagen, schildert in seinen ausf hrlichen Tagebuchaufzeichnungen die Erlebnisse von circa 200 Soldaten der 1 Kompanie, einschlie lich etwa 25 Panzersp hwagen und den dazugeh rigen Versorgungsfahrzeugen in allen Einzelheiten In den authentischen Aufzeichnungen werden nicht nur Kampfhandlungen dargestellt, sondern auch die Beziehungen mit der Zivilbev lkerung, Berichte ber Land und Leute, Post, Verpflegung, Dienst hinter der Front in Ruhezeiten und vieles mehr 303 au ergew hnliche und einzigartige Fotografien des Autors begleiten den bewegenden Text Erhalten haben sich die wertvollen Dokumente nur auf Grund der Tatsache, dass Willi Kubik seine Bilder und Aufzeichnungen regelm ig in die Heimat schickte.

    • Free Download [Chick Lit Book] ò ZEITGESCHICHTE - Erinnerungen eines Panzerschützen 1941 - 1945 - Tagebuchaufzeichnung eines Panzerschützen der Pz. Aufkl. Abt.13 im Russlandfeldzug - ... Verlag (Flechsig - Geschichte/Zeitgeschichte) - by Willi Kubik ↠
      429 Willi Kubik
    • thumbnail Title: Free Download [Chick Lit Book] ò ZEITGESCHICHTE - Erinnerungen eines Panzerschützen 1941 - 1945 - Tagebuchaufzeichnung eines Panzerschützen der Pz. Aufkl. Abt.13 im Russlandfeldzug - ... Verlag (Flechsig - Geschichte/Zeitgeschichte) - by Willi Kubik ↠
      Posted by:Willi Kubik
      Published :2019-09-05T05:05:26+00:00

    About "Willi Kubik"

      • Willi Kubik

        Willi Kubik Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the ZEITGESCHICHTE - Erinnerungen eines Panzerschützen 1941 - 1945 - Tagebuchaufzeichnung eines Panzerschützen der Pz. Aufkl. Abt.13 im Russlandfeldzug - ... Verlag (Flechsig - Geschichte/Zeitgeschichte) book, this is one of the most wanted Willi Kubik author readers around the world.


    493 Comments

    1. Der Autor beschreibt sachlich, ohne literarischen Anspruch, scheinbar kühl und ohne Einblick in sein "Innerstes" zu gewähren den Alltag eines Soldaten der Wehrmacht, der oft eintönig ist, aber bald- und das über Jahre- Formen annimmt, die für uns heute nicht vorstellbar sind. Bedrückend zu lesen, aber wichtig, um aus der Geschichte zu lernen!


    2. Ein beeindruckendes Buch, das einem das Leben eines deutschen Soldaten im 2. Weltkrieg sehr gut nahe bringt. Viele Zeitzeugenberichte konzentrieren sich auf die wesentlichen, dramatischen Ereignisse im Leben des Soldaten - und vermitteln einem so nur unvollständig, wie der ganze Alltag gestaltet war. In diesem Buch wird erfreulicherweise auch erklärt, wie sich der Tagesablauf an weniger dramatischen Tagen gestaltete. Dennoch kommt nie das Gefühl auf, der Krieg sei ja eigentlich ein lustiges A [...]


    3. Dieses Buch habe ich mir gekauft weil ich mich für diese Zeit von der in meiner Schulzeit nicht gesprochen wurde interessiere.


    4. an der Ostfront.Könnte man fast denken, wenn man ca. 2/3 dieses Buches gelesen hat.Der Autor hastet zuerst mit seiner Aufklärungspanzerbesatzung seiner Einheit hinterher, da ihr Fahrzeug dauernd defekt istMan hat fast den Eindruck, der Wagen wird fast absichtlich sabotiert, um immer in die Werkstatt zu müssen.Die Soldaten haben ein ruhiges Leben hinter der Front, und lassen es sich recht gut gehen.Dies bestätigt wissenschaftliche Bücher, nach denen ein Großteil der Truppe es sich hinter Fr [...]


    5. und häufigen Werkstattaufenthalten kann man den Großteil des Krieges halt auch überleben. Einzigartig an diesem Buch sind vorallem die Tagebuchaufzeichnungen, denn den Großteil des Lebens wartet der Landser halt vergebens! Dafür muss er Überleben, in Form von guter Bekleidung und regelmäßiger Nahrungsaufnahme, dazu das Quentchen Glück von keiner Granate getroffen zu werden. Die Altagssorgen des Landsers werden in den Vordergrund gerückt und in Form der Tagebuchaufzeichnungen wiedergege [...]


    6. Das Buch beinhaltet die Tagebuchaufzeichnungen und Erinnerungen des Soldaten Willi Kubik. Der überwiegende Teil des Buches ist in einem sehr einfachem Stil verfasst. Hier werden die die relativ nüchternen Tagebuchaufzeichnungen abgebildet. Diese vermitteln (leider) ein recht harmlosen Kriegsalltag, geprägt durch die Themen Verpflegung, Unterkunft, Ausbildung, Organisieren", Reparatur der Panzerwagen und gelegentliches Stören durch Bombenabwurf. Auch wenn es sich um authentische Tagebucheintr [...]


    7. Wer Spannung und Fronterfahrungen lesen will, so ist dieses Buch nicht das richtige dafür! Wird auf Dauer ziemlich langweilig, weil viele alltägliche Dinge einfach immer wiederholt werden und somit nur die Seiten "ausfüllen" Wer zu dem Thema gerne liest, der sollte sich lieber "Vergiss die Zeit der Dornen nicht" kaufen. Dieses Buch ist auf jeden Fall ein Kauf wert!


    8. Habe das Buch nicht bei sondern im freien Handel erstanden und auch vorher keine Rezensionen darüber gelesen.Das war ein Fehler.Geblendet vom Buchtitel und in Anbedracht der vielen guten Bücher aus dem Flechsig Verlag hab ich blind zugegriffen und war etwas enttäuscht.Den Krieg hat der Autor hauptsächlich "spazierenfahrend",schraubend,essen organisierend und Stauseebauend erlebt. Das ist zwar schön für ihn jedoch für den Leser zu einschläfernd und langweilig.Es muß zwar nicht immer "Bl [...]


    Leave a Reply