Zen - Stille des Geistes: Einführung in die Meditation

Zen - Stille des Geistes: Einführung in die Meditation

Alan Watts / Oct 22, 2019

Zen Stille des Geistes Einf hrung in die Meditation F r viele Menschen waren die B cher des international bekannten Autors Alan Watts bereits in den er und er Jahren der Einstieg in Buddhismus und Zen Seine Vortr ge und Publikationen waren ungemein

  • Title: Zen - Stille des Geistes: Einführung in die Meditation
  • Author: Alan Watts
  • ISBN: 3783195241
  • Page: 422
  • Format:
  • F r viele Menschen waren die B cher des international bekannten Autors Alan Watts bereits in den 60er und 70er Jahren der Einstieg in Buddhismus und Zen Seine Vortr ge und Publikationen waren ungemein beliebt und haben eine Welle des Interesses an fern stlicher Weisheit ausgel st Diese Einf hrung in die Meditation, von seinem Sohn zusammengestellt, strahlt noch immer eine derartige Frische und Modernit t aus, dass sie besonders f r junge Leute als Einf hrung geeignet ist Was wir mangels einer besseren Bezeichnung Meditation oder Kontemplation nennen, sollte eigentlich Spa machen Ich mag ehrlich sein, aber ich bin nie ernst, und ich glaube auch nicht, dass das Universum besonders ernst ist Probleme entstehen in der Welt haupts chlich deshalb, weil viele sich sehr ernst nehmen, statt spielerisch mit den Dingen umzugehen Alan Watts ALAN WATTS 1915 1973 war Philosoph und Schriftsteller In zahlreichen Publikationen und Vortr gen hat er durch seine profunde Kenntnis viele Menschen mit dem Wesen buddhistischer Praxis bekannt gemacht Als kreativer Denker und Br ckenbauer f r stliche Philosophie im Westen wurde Alan Watts weltbekannt und hat gro e Wirkung hinterlassen.

    • [PDF] ✓ Unlimited ß Zen - Stille des Geistes: Einführung in die Meditation : by Alan Watts Ð
      422 Alan Watts
    • thumbnail Title: [PDF] ✓ Unlimited ß Zen - Stille des Geistes: Einführung in die Meditation : by Alan Watts Ð
      Posted by:Alan Watts
      Published :2019-07-20T04:38:04+00:00

    About "Alan Watts"

      • Alan Watts

        Alan Watts Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Zen - Stille des Geistes: Einführung in die Meditation book, this is one of the most wanted Alan Watts author readers around the world.


    424 Comments

    1. Da fällt einem wieder einmal auf, was uns alles in der Schule nicht beigebracht wurde. Die Menschheit hat noch viel zu lernen. Besonders die Menschheit im Westen. Komischerweise ist das Wissen schon soviele Jahrhunderte vorhanden.


    2. Es gibt Menschen, die haben die Gabe, komplizierte Dinge einfach zu beschreiben. Alan Watts gehört sicher dazu. Er war einer der ersten, der im Westen über Taoismus und Zen schrieb, und er schrieb auf eine Weise, das man es sehr gut verstehen kann. Und er schreibt auch sehr schön, beispielsweise: "Es gibt keinen Grund zur Eile und auch keinen andern Ort, an dem Sie unbedingt sein müssten." Das ist der Kern von Meditation und auch von der Stille des Geistes. Nichts anderes wollen, hier sein. [...]


    3. Die Gedanken sind erfrischend auch wenn sie ein wenig überspitzt und manchmal auch einseitig formuliert sind. Ich bin nach wie der Meinung, dass es ein Bewußtsein "außerhalb" des Stromes der zeit gibt, das im ZEN als Beobachter zu tage tritt.


    4. Ein weises Buch, dass den Zenweg jenseits aller religiösen oder kulturell geprägten Vorstellungen präsentiert. Selten habe ich mir so viele Formulierungen unterstrichen wie in diesem Buch, bei dem man auf jeder Seite spürt, warum es allgemein als Klassiker gilt.


    5. Nachdem ich Alan Watts' Autobiographie "Zeit zu leben"gelesen habe,verstehe ich ,daß er,ob schon als Kind oder später als Priester, sein Leben lang auf dem Zenweg gewesen ist.Er sah sich selbst als Philosoph und er hatte das Glück in einer Zeit in Amerika zu leben,als es in einer besonderen Atmosphäre zu neuen Entwicklungen und Gedanken kam.Und er selbst hatte einen enormen Einfluß darauf.Geprägt von den Philosophen des Altertums und der Antike hat er sich durch die Weisheiten und Philosop [...]


    6. In einer nach seinem Tod zusammengestellten Sammlung wird das Wesen der Meditation beschrieben. Dabei erklärt er in einfacher und verständlicher Weise die Essenz der Welt und unsere Stellung in ihr. Wir erleben nicht die Welt, sondern wir sind die Welt. Damit zeigt er uns einen weit verbreiteten Irrtum auf, indem er spielerisch auf die Frage "wer bin ich?" eingeht. Die Meditation äußert sich als Tanz in der Schwingung des Universums.


    Leave a Reply