Talismanologie und Mantramkunde nach Franz Bardon

Talismanologie und Mantramkunde nach Franz Bardon

Seila Orienta / Jul 18, 2019

Talismanologie und Mantramkunde nach Franz Bardon Zum ersten Mal werden hier magisch geladene Mantrams preisgegeben welche bei n tiger Reife Ausgeglichenheit und Reinheit durchdringende Erfolge versprechen Mantrams sind ja nach Bardon nicht irgendw

  • Title: Talismanologie und Mantramkunde nach Franz Bardon
  • Author: Seila Orienta
  • ISBN: 373228333X
  • Page: 196
  • Format:
  • Zum ersten Mal werden hier magisch geladene Mantrams preisgegeben, welche bei n tiger Reife, Ausgeglichenheit und Reinheit durchdringende Erfolge versprechen Mantrams sind ja nach Bardon nicht irgendwelche Suggestionss tze, sondern sie sind Ideenausdr cke, mit denen man mit M chten, Kr ften, Eigenschaften, also Gottheiten, arbeiten und in Verbindung kommen kann Gleichzeitig werden die dazugeh rigen Siegelzeichen der g ttlichen Ideen preisgegeben, welche im rituellen Zusammenhang mit den Mantrams stehen Ein Buch, dass nicht nur die Hermetiker sondern auch die Anh nger der Yogawissenschaften inspirieren wird

    • [PDF] Download Õ Talismanologie und Mantramkunde nach Franz Bardon | by ✓ Seila Orienta
      196 Seila Orienta
    • thumbnail Title: [PDF] Download Õ Talismanologie und Mantramkunde nach Franz Bardon | by ✓ Seila Orienta
      Posted by:Seila Orienta
      Published :2018-011-13T08:36:19+00:00

    About "Seila Orienta"

      • Seila Orienta

        Seila Orienta Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Talismanologie und Mantramkunde nach Franz Bardon book, this is one of the most wanted Seila Orienta author readers around the world.


    379 Comments

    1. Ein ziemlich ärmliches Taschenbuch, wenn man den Preis von ca. 20 Euro bedenkt und vor sich plötzlich nur ein kleines Heftchen von nur knappen 46 Seiten liegen sieht.Zudem werden großspurig und überheblich dem Leser einfach nur ein paar kopierte Mantras ohne eingehende Erläuterungen hin geklatscht. Zunächst nützt die deutsche Übersetzung der Mantras dem Leser in der Regel nichts, da ihm die orientalische Symbolsprache und Denkweise nicht vertraut ist und dieser über die rationale Seit [...]


    2. Für den Anfang etwas zur Entstehungsgeschichte dieses Buches. Diese heiligen, magisch geladenen Verse stammen ursprünglich von dem indischen Gelehrten Shankara. FRANZ BARDON hat jene Mantratexte wiederum seinem Sohn Lumir ausgehändigt, allerdings ohne daß diese einen bleibenden Eindruck bei seinem Sprößling hinterlassen hätten. Doch schlußendlich hat man diese Veröffentlichung vor allem Herrn Jonny Schwarzt zu verdanken, der die tschechischen Manuskripte aus dem ehemaligen kommunistisch [...]


    3. Zunächst mag es wohl befremdlich und fahrlässig erscheinen, rituelle Gebetssätze, also magisch geladene Formeln in der Originalform für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Der Autor Seila Orienta hätte dies aber sicherlich nicht veröffentlicht wenn er nicht wüsste, dass die Mysterien sich selbst schützen. Ein hochinteressantes, aber gefährliches Buch!


    4. Dieses Buch bietet dem Praktiker tatsächlich NICHTS ! Außer Andeutungen und unbelegtenBehauptungen kommt nichts wirklich Nutzbringendes für den Praktiker herüber.Dem Leser drängt sich immer wieder der Eindruck auf, daß der Autor selber keineAhnung hat. Leider wird von Hohenstätten = Überreiter in seinem Verlag immerwieder in dieser Weise in seinen Büchern verfahren. Auch Orthographie und Grammatik sind immer wiedermangelhaft in diesem Verlag. Dieses Buch bekommt ganz klar KEINE Kaufemp [...]


    Leave a Reply